Montag, 12. September 2016

Frustration mit Wickelbody + wichtiger Nachtrag

Nachtrag: Mensch, vor lauter Ärger habe ich doch glatt vergessen, mich für die vielen lieben Kommentare zu meinem letzten Post zu bedanken! Habt lieben Dank für all die Glückwünsche! Jeder einzelne Kommentar hat mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert! :-)

Für das kleine Wunder in meinem Bauch habe ich auch schon vor einiger Zeit einen Wickelbody in Größe 56 genäht. Der Schnitt ist der Warmly Wrapped aus der Ottobre 6/2013.
 
Und was soll ich sagen... ich bin absolut nicht zufrieden mit dem Teil. Ich habe wirklich lange an dem Wickelbody gesessen. Es war mein erster und auch das erste Teil, welches ich erfolgreich mit Bandeinfasser genäht habe. Damit hatte ich auch so meine Probleme und habe lange dieses Teil nicht mehr benutzt. Erst nachdem mir Orneedd noch mal geduldig gezeigt hat, wie man ihn richtig anwendet und ich zusätzlich auch noch einige Tipps erhielt, wagte ich mich wieder an das Teil... und es hat gut funktioniert. Was war ich stolz...

Doch dann kam das große Erwachen... Der Body sieht so ganz gut aus...


... aber der Halsausschnitt ist viel zu groß bzw. leiert so aus, finde ich. Da liegt beim Baby ja die halbe Schulter dann frei. Ich habe genau nach Schnittmuster zugeschnitten und verstehe den Fehler nicht. Schon bei einigen Raglan-Shirts aus der Ottobre waren bei mir immer die Halsausschnitte etwas zu groß. Ich habe keine Ahnung, was ich da falsch mache und mag schon gar nicht mehr Raglan-Schnitte aus der Ottobre nähen.


Ich bin wirklich unzufrieden mit dem Wickelbody, und da steckt für mich so viel Arbeit drin. Leider gingen mir dann auch noch die Jerseydruckknöpfe aus, so dass ich den unteren Teil einfach mit Klett versehen habe. Vermasseln konnte ich den Body ja nicht mehr... Und ich glaube, ich habe den Klett auch falsch angebracht. Normalerweise überlappt doch das Vorderteil über dem Unterteil... aber es geht auch so, denke ich.

Nun darf ihn der Neffe erst mal zur Probe tragen und falls er passt, auch gerne so lange tragen, bis er nicht mehr passt. Mal schauen, wie die Bewertung zum Tragekomfort ausfällt... Noch ist der Wickelbody zu groß für ihn.

Vielleicht hat von Euch noch jemand Tipps, wie der ausgeleierte Halsausschnitt entstehen konnte. Lag es am Einfassstreifen? Aber im Schnitt war dies extra vorgesehen. Andere Wickelbodys im Netz sehen irgendwie anders aus... vielleicht bleibe ich auch lieber bei den Standart-Bodys... die gelingen mir wenigstens.


Schnitt: Warmly Wrapped aus der Ottobre 6/2013
Stoff: vom Stoffmarkt

Kommentare:

  1. Ach Mensch, ich hoffe, nachdem der erste Ärger raus ist, piekst dich das Teil nicht mehr so an! Du selbst wirst eh am kritischten drauf schauen...!

    Ich hab ja keine Ahnung und auch noch nie ein Kindershirt genäht (ups), aber auf den ersten Blick schaut es so aus, als ob der Bündchenstreifen zu locker sitzt bzw. der Jersey vom Body zu gedehnt ist? Ich ziehe beim Säumen schon immer arg, damit sich der Streifen nah anlegt. Hm. Mal sehen, was die anderen meinen...

    Liebe Grüße- und nicht zuviel ärgern, is nicht gut für den Bauchbewohner ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab noch nie Body´s genäht, kann Dir leider nicht helfen.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  3. Oh dass ist ja schade, dabei sind Wickelbodys gerade am Anfang bei den kleinen Würmchen ideal.
    Selber habe ich zwar noch keinen genäht, aber ich vermute mal, dass das Bündchen vielleicht am Halsausschnitt auf Zug angenäht werden muss, damit es nicht absteht. Bestimmt können wir die Frage am Freitag beim Nähtreff klären. Ich kann ja mal einen Kaufwickelbody mitbringen.

    LG Bianca

    AntwortenLöschen
  4. Auch ich habe bislang nur über-den-Kopf-zerr-Bodys genäht http://amberlight-label.blogspot.de/search/label/Body und wir hatten auch nur 1-2 Wickelbodys. Praktisch sind sie zwar, aber es geht auch mit der anderen Variante. Ich bin gespannt, ob du den Fehler noch findest, aber ahne, dass der Familienzuwachs auch in etwas zu großem Halsausschnitt bezaubernd aussieht.

    AntwortenLöschen